Sie sind der

[Besucherzähler]

Besucher seit 27.4.2002

 

 

letztes Update 28.5.2012

 

Handhabung von Feuerlöschern

mehr...

Wasserentnahme aus offenen Gewassern

mehr...

Löschangriff

mehr...

Übung mit Schaum

mehr...

 

Übungen

Gemeinschaftsübung der Jugendfeuerwehr und dem THW

Am Samstag, den 14.05.2011 fand unter der Leitung der Jugendwarte Domink Döller und Christian Balling, eine Gemeinschaftsübung der Jugendfeuerwehr Waldbüttelbrunn und der Jugendgruppe des Technischen Hilfswerkes (Bergungsgruppe Ortsverband Würzburg) im Rahmen der Jugendfeuerwehr-Ausbildung statt.
Ziel dieser Übung war der gegenseitige Austausch und die Demonstration von Einsatztaktiken und Rettungstechniken.
So wurden vom THW Aufbau und Funktion einer „Seilbahn“ zur Personenrettung mit einer Trage und  die Handhabung einer „Betonkettensäge“ gezeigt, welche v.a. bei der Rettung von Verschütteten nach Erdbeben zum Einsatz kommt.
Im Gegenzug wurde von der Jugendfeuerwehr ein Löschangriff mit Schaummittel vorgenommen, sowie Vorgehensweise und Einsatzzweck erläutert. Zur Erweiterung der Kenntnisse und dem Umgang mit den entsprechenden Gerätschaften stand  Fahrzeugkunde auf dem Programm.

 

Gemeinsame Übung  mit der Jugendfeuerwehr in Erlabrunn

Am Samstag, den 27.03.2010 trafen sich die Jugendgruppen aus Veitsöchheim, Leinach, Erlabrunn und Waldbüttelbrunn in Erlabrunn um gemeinsam eine Wasserförderung über 1200 Metern aufzubauen.
Am Radweg Erlabrunn startete die Jugendgruppe Veitshöchheim mit der Wasserentnahme aus dem Main. Mit dem Schlauchwagen wurden die Schläuche den Fahrradweg entlang bis zur zweiten Pumpe verlegt, ab hier förderte die Jugendgruppe aus Leinach das Wasser weiter und verlegten weitere Schläuche. An der Station 3 wartete die Jugendgruppe Waldbüttelbrunn auf Ihren Einsatz. In dem dort aufgestellten 3000 Liter Pufferbehälter saugten die Jugendlichen das Wasser an und verlegten die restlichen Schläuche bis zur letzten Station. Ziel waren die Weinberge hoch über Erlabrunn, dort übernahm die Jugendgruppe aus dem Ort die Wasserverteilung. Hier wurden ein Wasserwerfer und mehrere Strahlrohre in Betrieb genommen und über einen Zeitraum von ca. 3 Stunden betrieben. In dieser Zeit wurden mehrere 10.000 Liter Main-Wasser den Berg hinauf gepumpt.

Übung 14.4.2010

Feuerwehr in der Gemeindebücherei

Besuch bei der Bundeswehr

Schlauchbootfahren am Baggersee Erlabrunn